Dr. med. Sigrun Wirth | Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Sozialpsychiatrie-Vereinbarung

Die Sozialpsychiatrie-Vereinbarung (SPV) ist eine Vereinbarung zwischen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KVB) und den Krankenkassen, die es niedergelassenen Fachärzten für Kinder- und Jugendpsychiatrie- und psychotherapie ermöglicht in einem multiprofessionellen Team mit nichtärztlichen Therapeuten zusammen zu arbeiten und diagnostische und therapeutische Maßnahmen anzubieten.

So können wir fachübergreifend, interdisziplinäre Hilfsangebote für viele Kinder, Jugendliche und ihre Familien anbieten.

Der Vorteil einer sozialpsychiatrischen Versorgungspraxis liegt darin, dass wir Therapieangebote sehr flexibel für jeden Einzelfall anbieten und Hilfe schnell zur Verfügung stellen können.

Zum Wohl jedes einzelnen Patienten und seiner individuellen Situation werden Einzel- und Gruppentherapien sowie Familientherapie in unserem interdisziplinären Team gewährleistet. So können wir komplexe Hilfen anbieten, die unsere jungen Patienten in seelischen Krisen benötigen.

Darüber hinaus ist es für uns von großer Bedeutung mit dem psychosozialen Netz unserer Patienten z.B. Schule, Kindergarten, Kinderärzte, Erziehungsberatungsstelle, Jugendamt, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten zusammen zu arbeiten.