Dr. med. Sigrun Wirth | Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Dr. med. Sigrun Wirth

Dr. med Sigrun Wirth – Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie – und Psychotherapie

Als Fachärztin leite ich unsere sozialpsychiatrische Versorgungspraxis. Für die Behandlung unserer Patienten trage ich die Verantwortung, führe diese alleine oder gemeinsam mit meinen Therapeutinnen durch, supervidiere und koordiniere die Therapien meiner Therapeutinnen und übernehme die medikamentösen Therapien, sofern diese indiziert sind. Auch gehören die Anamneseerhebungen, die psychiatrisch-neurologischen Untersuchungen und die Befundungen der EEGs zu meinem Aufgabengebiet.
Die psychotherapeutische Arbeit ist “lebensorientiert” und setzt sich aus tiefenpsychologischen, verhaltenstherapeutischen und systemischen Elementen zusammen.

Beruflicher Werdegang:

Das Medizinstudium absolvierte ich an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg von 1983-1990 und schloss dieses mit der Note “sehr gut” ab. Während des Studiums konnte ich bereits als Pflegehelferin in der Universitätsnervenklinik Einblicke in psychiatrische Krankheitsbilder gewinnen und meine Begeisterung für die Neurowissenschaften stärken. Als Mitarbeiterin des Roten Kreuzes im Blutspendedienst erlernte ich ausführlich die Technik das Blutabnehmens. Ich nahm das vielfältige Weiterbildungsangebot der Universität Würzburg gerne wahr und erweiterte meinen Horizont durch Kurse im Bereich Hypnose, chinesische Medizin und Psychosomatik.
Meine Dissertation aus dem Jahr 1992 “Einstellung von Eltern 7-14 -jähriger Kinder und Jugendlicher gegenüber Medikamenten und anderen medizinischen Hilfsmitteln” wurde mit “summa cum laude” ausgezeichnet.
Die klinische Weiterbildung im Fach Kinder- und Jugendpsychiatrie absolvierte ich an der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie der Universität Würzburg zunächst unter der Leitung eines der “Urväter “dieses Fachgebiets, Herrn Prof. Nissen, später unter Herrn Prof. Warnke.
Zwischenzeitlich erwarb ich meine Fachkenntnisse im Bereich der Erwachsenenpsychiatrie an der Fachklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Bezirks Unterfranken Schloss Werneck.
Die psychotherapeutische Weiterbildung erfolgte am Psychotherapeutischen Kolleg Würzburg mit den Schwerpunkten Tiefenpsychologie und Verhaltenstherapie.

Die Zusatzbezeichnung “Psychotherapie” erhielt ich im Jahr 1994, die Gebietsbezeichnung “Fachärztin für Kinder-und Jugendpsychiatrie” im Jahr 1996. Nach einer kurzen Tätigkeit als Oberärztin an der Universitätsklinik Mainz ließ ich mich im Oktober 1998 als Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie in Aschaffenburg nieder, zunächst in der Gemeinschaftspraxis mit Herrn Prof. Dr. med. Trott, seit 2/2014 in Einzelpraxis. Neben der klassischen kinder- und jugendpsychiatrischen Arbeit liegt mein “Steckenpferd” in der tiergestützten Therapie, die sich im Aufbau befindet.